Hilfsmittel
 


Hilfsmittel für Acrylmalerei
  • Das Grundieren

Acrylfarben sind auf verschiedenste Untergründe anzuwenden,sie sollten staub- sowie fettfrei sein.Je nach Sauggrad des Untergrundes sollte grundiert werden.

Saugende Untergründe (wie z.B. Papier,Holz,Pappe und Rohleinen) werden imprägniert um die Haftung der Farbe zu verbessern.Je nach Anbieter gibt es verschiedene Produkte.

Tipp: Um die Haftung des Untergrundes zu prüfen wird einfach ein Streifen Klebeband auf den trockenen Untergrund aufgeklebt und mit einem starken Ruck abgezogen.Bleibt die Grundierung auf dem Untergrund kann auch gleich mit dem Malen losgelegt werden.

  • Verarbeitung und Gestaltung

Es gibt im Handel verschiedene Pasten und Gele mit denen verschiedene Effekte erzielt werden können.Sie bieten unbegrenzte Möglichkeiten zum experimentieren.

Strukturgel und Softgel sind transparent auftrocknende Gele ohne Pigmente.Ideal für lasierende oder transparente Strukturen.

Pasten sind ebenfalls sehr vielseitig,von feinen Arbeiten bis zu groben Strukturen ist alles möglich.Gele und Pasten können nach der Trocknung sofort mit Acryl übermalt werden oder vermischt.

  • Malmittel und Additive

Mit den Malmitteln lassen sich die Eigenschaften der Farben gezielt steuern.

Firnisse und Lack: Acrylfarben sind sehr widerstandsfähig und langlebig.Dennoch sollte eine Schlußbehandlung erwogen werden.Das Firnissen  von Acrylbildern dient als Schutz und gleichzeitig können verschiedene Oberflächenwirkungen erzielt werden.Es gibt sie in Spraydosen oder zum Aufstreichen in Matt oder Hochglanz.

  • Malgünde und Geräte

 Malgründe: Acrylfarben können fast auf allen Untergründen verarbeitet werden, z.B. bespannte Keilrahmen,Hartfaserplatten,vorbehandeltes Holz,Mauerwerk usw.    

Pinsel: Für die Acrylmalerei kommen eine vielzahl von Pinseln in Frage.Ich bevorzuge Synthetikpinsel eher als Haarpinsel, sie sind strapazierfähiger und günstiger. Sollen die Striche jedoch sichtbar bleiben sind Borstenpinsel angebracht.Flache Pinsel eignen sich für die Flächengestaltung.Die kostbaren Malpinsel wie Rotmarder und Iltis etc. sollten bei Acryl gemieden werden,da sie durch die robuste Reinigung sehr in Mitleidenschaft gezogen werden.

Malmesser und Spachtel: Es gibt Malmesser in verschiedenen Größen,es können auch aus dem täglichen Leben irgendwelche Hilfsmittel benutzt werden (z.B. Zahnspachtel,Malerspachtel,Zahnbürste,Kamm ect.) Mit diesen Spachteln können die Strukturmassen und Gele aufgetragen werden.

Paletten: Hier empfehle ich möglichst nichtsaugende Materialien wie z.B. Glas,Keramik,Kunstoff oder Metall zu verwenden.Es gibt auch Blattpaletten, bei dem nach dem Gebrauch das oberste Blatt abgerissen wird.

Tipp: Ein weißer Untergrund ist von Vorteil da man einen besseren Eindruck von Ton und Erscheinungsweise der Farbe hat .

Staffeleien: Sie können, müssen aber nicht verwendet werden.Jedoch bei großen Bildern sind sie unverzichtbar.Man kann dabei im Stehen oder Sitzen malen

 Tipp: Eine Atelierstaffelei eignet sich zum Malen in Räumen besser, da sie einen besseren Stand hat.Eine Feldstaffelei   hingegen ist leichter zu transportieren und wird daher im Freien verwendet.

  • Reinigung und Lagern

Die Pinsel und Werkzeuge sollten nicht längere Zeit unausgewaschen liegen bleiben,da Acrylfarbe sehr schnell trocknet.Waschen Sie die Farben immer schnell mit Wasser aus.Nach dem Malen reinige ich meine Pinsel immer noch mit Seife nach,dann bleiben sie immer geschmeidig.Nach dem Auswaschen sollte man die Pinselspitze schön in Form bringen, dann werden Sie damit immer Ihre Feude haben.

Tipp: Sollten Sie eine Pause einlegen,dann legen Sie ein feuchtes Tuch über die Farbpalette.So wird verhindert daß die Farbe austrocknet.DieFarben sollten trocken und frostfrei gelagert werden.