Übungen & Tips.
 


Übungen und Tips
  • Ein paar allgemeine Tips

Nehmen Sie die Farben mit dem Pinsel möglichst flach aus den Näpfchen auf undsäubern sie nach dem




Malen mit Pinsel oder Lappen. So vermeiden Sie Farbringe, die ihre Farben bald unbrauchbar machenwürden.

Mischen sie nicht in den Farbnäpfchen, sondern immer auf einer Palette.

Sie sollten immer nur soviel Wasser aufnehmen daß sich auf dem Papier keine Pfützen auf dem Papier bilden.   Vor dem Aufnehmen neuer Farbe müssen die Pinsel in einem Glas Wasser immer wieder sauber gesäubert  werden.

Waschen Sie die Pinsel nach dem Malen gut aus. Danach noch mit etwas Seifenwasser nachreinigen, dann bleiben die Pinsel geschmeidig. Nun bringen wir die Pinselspitze wieder in Forum und sie sind für den nächsten Gebrauch wieder Startklar.

Beim Trocknen der Pinsel sollte darauf geachtet werden daß die Pinselspitzen frei liegen.Am besten in ein leeres Glas stellen( mit der Spitze nach oben).

Beim aufhängen der Aquarelle sollte darauf geachtet werden daß sie an einem trockenen Platz aufgehängt werden, denn schon eine geringe Luftfeuchtigkeit kann dazu führen daß das Papier wellig wird.

  •  Ein paar Grundregeln: 

Auf feuchtes Papier verläuft die Farbe gleichmäßig.

Auf nichtangefeuchtetes bzw. unvorbehandelte Fläche wellt sich das Papier stark,es ist schwer zu gestalten.Daher mein Ratschlag: Bevor gemalt wird, feuchten Sie das Papier immer leicht an und lassen antrocknen. Je trockener das Papier ist, desto geplanter kann gemalt werden. Zufälligkeiten wie bei der Nass- in Nasstechnik ist eher ausgeschlossen.

Werden meherere Farbschichten übereinander aufgetragen, wird die leuchtkraft der Farben vermindert.